201510.28
Off
0

Sachverständiger bestätigt Behandlungsfehler

In einer Arzthaftungsangelegenheit mit besonders drastischen Gesundheitsschäden hat das von uns eingeholte medizinische Gutachten nunmehr den Verdacht eines Behandlungsfehlers bestätigt. Unsere Mandantschaft unterzog sich einer Operation zur Implantation einer Knie- TEP. Intraoperativ wurden sowohl die Kniekehlenschlagader (Arteria poplitea) als auch die dahinter liegende Vena poplitea verletzt. Dies hätte nach Aussage eines von uns beauftragten Sachverständigen…

201510.27
Off
0

Unfallversicherung zahlt 210.000 Euro

Unser Mandant stürzte und erlitt hierbei schwere Verletzungen im Bereich des Rückens. Nachdem die Unfallversicherung auf Invaliditätsleistung in Anspruch genommen wurde, verweigerte diese die Leistung. Der Versicherer stellte sich auf den Standpunkt, dass die Fristen aus dem Versicherungsvertrag zur Geltendmachung der Invaliditätsleistung nicht eingehalten wurden. Zwar enthalten allgemeine Unfallversicherungsbedingungen standardmäßig die (wirksame) Klausel, dass Ansprüche…

201510.25
Off
0

Erblindung aufgrund Behandlungsfehler

In einem tragischen Fall ist unsere Mandantschaft aufgrund von Behandlungsfehlern auf einem Auge erblindet. Eine außergerichtliche Regulierung mit der Gegenseite konnte nicht erfolgen, daher wurde durch den sachbearbeitenden Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und Versicherungsrecht, Florian Friese die Arzthaftungsklage bei dem zuständigen Landgericht eingereicht. Das Landgericht Ansbach hat ein augenärztliches Gutachten eingeholt, dies bestätigte, dass die…