201512.17
0
0

Antibabypille erhöht Thromboserisiko

Schlagzeilen macht derzeit der Falle einer 31-jährigen, die den Hersteller der früher von ihr eingenommenen Antibabypille auf Schadensersatz verklagt. Der Hersteller habe- so der Vorwurf- im Beipackzettel nicht hinreichend auf das mit der Einnahme der Pille verbundene erhöhte Thromboserisiko hingewiesen. Die Klägerin erlitt im Alter von nur 25 Jahren eine Lungenembolie, die zum Herzstillstand führte…