Behandlungsfehler in der inneren Medizin

Ein Patientenanwalt weiß, wann Ihnen Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld zustehen

Innere-Medizin

Ein Behandlungsfehler: Der Arzt soll dafür haften.

Der Fachbereich der Inneren Medizin ist breit gefächert und umfasst beispielsweise die Behandlung von Erkrankungen

  • der Atmungsorgane
  • des Herzens und des Kreislaufs
  • der Verdauungsorgane
  • des Gefäßsystems
  • des Immunsystems.

Aufgrund dieser vielfältigen Teilbereiche bestehen in diesem Facharztbereich verschiedenste Weiterbildungsmöglichkeiten. Der Facharzt für Innere Medizin kann etwa zusätzlich Nephrologe, Kardiologe oder Gastroenterologe sein.

In Anbetracht der Weitläufigkeit der Inneren Medizin ist klar, dass auch die Behandlungsvorwürfe in diesem Fachbereich vielfältig sind. Dabei können beispielsweise Fehlbehandlungen bei Erkrankungen der inneren Organe schwerwiegende Gesundheitsschäden zur Folge haben.

Vermuten auch Sie, Opfer eines Behandlungsfehlers im Bereich der Inneren Medizin geworden zu sein, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein erstes Beratungsgespräch, das für Sie selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich ist.

Wir geben unser Bestes

Zwischen Mandant und Anwalt ist vor allem eines wichtig: Vertrauen. Am Anfang unserer Zusammenarbeit steht immer ein unverbindliches und kostenfreies erstes Beratungsgespräch.

Leave a Reply