Behandlungsfehler auf dem Gebiet der Nephrologie

Unsere Paientenanwälte wissen, wann Ihnen Ansprüche zustehen

Niere

Ein Behandlungsfehler: Der Arzt soll dafür haften.

Patienten mit Nierenerkrankungen können Opfer von Behandlungsfehlern werden, wenn der behandelnde Arzt Krankheitsbilder wie Glomerulopathien, interstitielle Nephropathien oder die primäre Hypertonie falsch einschätzt oder bewertet. In der Regel handelt es sich dann um einen Diagnosefehler oder einen Befunderhebungsfehler, welche für den Patienten weitreichende Folgen haben können. So können unerkannte Krankheitsbilder neben einer Schädigung des einzelnen Organs nicht selten zu einer Schädigung des gesamten Organismus führen.

Wir geben unser Bestes: Für Ihr gutes Recht.

Zwischen Mandant und Anwalt ist vor allem eines wichtig: Vertrauen. Grundlage unserer Zusammenarbeit ist daher ein unverbindliches und kostenfreies erstes Beratungsgespräch. So lernen Sie uns und wir Sie und Ihren Fall kennen.

Leave a Reply