Schmerzensgeld bei fehlerhaften Bauchnetzen

Bauchnetze

Einsatz von Bauchnetzen

Ein Bauchnetz dient zur Ausdünnung aber auch Regulierung von Narbengewebe. Das Bauchnetz stellt eine Art „Pflaster“ dar, wobei ein Rückstoßring hilft, dass sich das Netz an Ort und Stelle hält und in Form bleibt. Bauchnetze werden vorrangig zur operativen Behandlung von Nabelhernien, Narbenbrüchen und Leistenbrüchen eingesetzt.

Wenn das Bauchnetz brüchig wird 

Bei allen genannten Vorzügen gibt es auch immer wieder viele fehlerhafte Bauchnetze. In Folge können Verletzungen am Darm auftreten oder gar den Darm perforieren. Auch das Entstehen von Fisteln ist möglich. Wegen der notwendigen Operation haben die Betroffenen Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Produkthaftung einklagen

Der Implantathersteller haftet, wenn dem betroffenen Patienten durch das defekte Bauchnetz ein Schaden entsteht. So kann es etwa durch ein schadhaftes Netzimplantat im Bauchbereich zu starken Schmerzen kommen, die einfach nicht abklingen wollen, was daran liegen kann, dass sich die Ränder des Netzes in den Darm eindrücken und für eine Entzündung sorgen.

Wir geben unser Bestes: Für Ihr gutes Recht.

Zwischen Mandant und Anwalt ist vor allem eines wichtig: Vertrauen. Grundlage unserer Zusammenarbeit ist daher ein unverbindliches – selbstverständlich kostenfreies – Erstgespräch. So lernen Sie uns und wir Sie und Ihren Fall kennen.

Leave a Reply