Behandlungsfehler in der Neurologie

Der Arzt soll dafür haften. Ein Patientenanwalt kennt Ihre Rechte und weiß wann Ihnen Ansprüche zustehen

Die Neurologie

Unter den Fachbereich der Neurologie fallen Behandlungen aufgrund von Erkrankungen des menschlichen Nervensystems. Die Neurologie ist ein Teilbereich der Inneren Medizin und weist vielfach Bezüge zu anderen ärztlichen Fachbereichen, beispielsweise der Psychiatrie auf. Zu den neurologischen Erkrankungen zählen z. B. Gefäßerkrankungen (etwa der ischämische Hirninfarkt), Nervenverletzungen, Anfallsleiden (Epilepsie) und entzündliche Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Therapien jenseits aller gesunden Normen

Da die Diagnose und Behandlung neurologischer Erkrankungen vielfach sehr komplex ist, kommt es immer wieder zu ärztlichen Fehlern in diesem Bereich. Entweder werden Krankheiten nicht oder nur mit erheblicher zeitlicher Verzögerung erkannt, oder es findet trotz richtiger Diagnose eine inadäquate Therapie statt. Nicht selten führen Behandlungsfehler im Bereich der Neurologie zu schweren und dauerhaften Schäden, die für den Patienten zudem oft mit erheblichen finanziellen Einbußen- etwa aufgrund dauerhafter Erwerbsunfähigkeit- verbunden sind.

Wir setzen ihre Rechte durch 

Erwerbsminderung, eine dauerhafte Behinderung, Pflegebedürftigkeit oder Berufsunfähigkeit sind die Folgen, womit Patienten zu uns kommen. In solchen Fällen stehen den Betroffenen hohe Schadensersatzansprüche zu.

Wir setzen uns ein – für Ihr gutes Recht

Wir unterstützen Sie gerne, wenn Sie vermuten, im neurologischen Bereich fehlerhaft behandelt worden zu sein. Melden Sie sich gerne für ein unverbindliches und kostenfreies erstes Beratungsgespräch.

Leave a Reply