Behandlungsfehler: Therapiefehler

Aug 5, 2009

6. Therapiefehler

Der klassische Behandlungsfehler schlechthin ist der Therapiefehler. Hierzu gibt es inzwischen eine kaum noch zu überblickende Zahl gerichtlicher Entscheidungen. Wenn der Behandler eine an sich indizierte und sachgerechte Behandlungsmethode ausgewählt hat, jedoch bei der konkreten Durchführung der therapeutischen oder diagnostischen Maßnahme den anzulegenden medizinischen Standard verletzt hat, spricht man im Gegensatz zum Therapieauswahlfehler von einem Therapiefehler. Der Arzt führt also die richtige Maßnahme fehlerhaft durch. Im Rahmen eines Arzthaftungsprozesses werden medizinische Fragestellungen nahezu ausschließlich mithilfe eines medizinischen Sachverständigen beantwortet. Das lässt Juristen wenig Raum für eigene rechtliche Wertungen.

Weitere Urteile und Erfolge

Zahnarzthonorar höher als im Heil- und Kostenplan angegeben

Der Zahnarzt ist verpflichtet, das zahnärztliche Honorar so genau wie möglich im Vorhinein aufzuschlüsseln. Eine Erhöhung des im Heil- und Kostenplan vorgeschlagenen Honorars ist nur dann gerechtfertigt, wenn nicht vorhersehbare Umstände zu einer Erhöhung des...

Karpaltunnelsyndroms – eine fehlerhafte Behandlung

Das Karpaltunnelsyndrom, eine Kompressionssyndrom des Nervus mediarus im Bereich der Handwurzel. Diese Krankheit ist in Deutschland weit verbreitete, insbesondere sind Frauen betroffen. Die konservative Behandlung eines Karpaltunnelsystems ist zunächst durch das...

6.800 € Schadensausgleich nach Skiunfall

Unser Mandant erlitt einen Skiunfall in Österreich. Der Unfall ereignete sich ohne Verschulden seitens unseres Mandanten. Er erlitt einen Knochenbruch und musste sich mehrere Wochen in ärztliche Behandlung begeben. Wir nahmen daraufhin die Verhandlungen mit der...

50.000,- Euro Schmerzensgeld für fehlerhafte Schulteroperation

Das OLG Hamm hat mit Urteil vom 01.07.2014, Aktenzeichen: 26 U 4/13, der Klägerin 50.000,- Euro Schmerzensgeld aufgrund eines groben Behandlungsfehlers mit der Folge des fast vollständigen Funktionsverlustes einer Schulter zuerkannt. Die Klägerin ließ in der Klinik...