Die Aufklärung von minderjährigen Patienten

Grundsätzlich ist der Patient empfänger der Aufklärung. Wie die Aufklärung zu erfolgen hat, wenn der Patient minderjährig ist ist jedoch fraglich. Über die Stellung von Minderjährigen in der ärztlichen Behandlung hat in den letzten Jahren eine lebhafte Diskussion eingesetzt.

Dennoch sind selbst die wesentlichen Fragen nach wie vor weitgehend ungeklärt und umstritten. In wenigen Spezialgesetzen hat der Gesetzgeber Regelungen über die Mitwirkungsrechte des Minderjährigen getroffen und die Ausgestaltung der Rechte der Minderjährigen im Übrigen der Rechtsprechung überlassen. Indes sind die bestehenden gesetzlichen Regelungen teilweise widersprüchlich und so speziell, dass eine Übertragung auf die allgemeine Rechtsstellung des Minderjährigen auf Bedenken stößt.

Bislang hat die Rechtsprechung wiederum nur ganz vereinzelt zu den sich hierbei stellenden Problemen Stellung nehmen müssen. Folgendes gilt im Einzelnen:

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...