Abrechnungsbetrug bei Ärzten

Im Jahr 2007 verzeichnete das Bundeskriminalamt 8.656 Fälle des Abrechnungsbetruges. Diese Zahl gilt jedoch für alle Fälle, die einen Abrechnungsbetrug zum Gegenstand haben. Im Vergleich zum Jahr 2006 stellt dies jedoch eine Steigerung von 2,7% dar.

Da die Zahl dieser Delikte so immens gestiegen ist, gibt es mittlerweile für das Thema Abrechnungsbetrug spezialisierte Staatsanwälte und Kriminalbeamte. In einigen Fällen sind auch ehemalige Angestellte von Ärzten, aufgrund ihres besonderen Fachwissens, beteiligt.

Von einem Abrechnungsbetrug spricht man dann, wenn es um den bewussten Missbrauch des auf Vertrauen gegründeten Vertrags- bzw. privatärztlichen Abrechnungssystems geht. Hingegen fallen Abrechnungsfehler, wie zum Beispiel eine falsche Interpretation der GOÄ oder des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM), ebenso wie Irrtümer oder Nachlässigkeiten nicht unter den Begriff des Abrechnungsbetruges.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...