€ 20.000 für die Arthroskopie des falschen Kniegelenks

Unser Mandant befand sich aufgrund einer Arthroskopie des rechten Kniegelenks in einer Klinik. Fälschlicherweise wurde die Arthroskopie jedoch am völlig gesunden, beschwerdefreien linken Kniegelenk durchgeführt.

Besonders schwer wiegt, dass bereits einen Tag vor der geplanten Operation, das rechte Knie mit einem großen Farbkreuz markiert wurde, um einer Verwechslung von vornherein entgegenzuwirken.

Dennoch wurde die Arthroskopie am linken Kniegelenk durchgeführt. Es wurde demnach ein völlig gesundes Kniegelenk operiert. Dies stellt einen groben Behandlungsfehler dar.

Der ärztliche Soll-Standard wurde deutlich verfehlt. Es wurde die gebotene ärztliche Sorgfaltspflicht im äußersten Maße verletzt und gegen den fachärztlichen etablierten Standard verstoßen. Wenige Tage nach der ersten Arthroskopie, erfolgte dann die zweite Operation – nun des rechten Kniegelenks – erneut unter Vollnarkose.

Unser Mandant musste sich damit völlig unnötig ein zweites mal einer Vollnarkose und der damit verbundenen Risiken unterziehen. Aufgrund der Tatsache, dass beide Kniegelenke in unmittelbarem zeitlichem Zusammenhang operiert wurden, war unsere Mandantschaft in der Folgezeit erheblich in allen täglichen Bewegungen stark eingeschränkt. Sowohl am linken als auch am rechten Kniegelenk litt der Patient an einem stechenden Schmerz, sowie an Taubheitsgefühl.

Aufgrund des groben Behandlungsfehlers wurde ein außergerichtlicher Vergleich in Höhe von €  20.000 geschlossen.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...