Grober Behandlungsfehler bei der Geburt eines Kindes

Besonders schwere Folgen eines Behandlungsfehlers treten meist dann auf, wenn ein Arzt bei der Geburt eines Kindes einen Fehler begeht.

Der Medizinsenat des Oberlandesgerichts München hat nun einen Gynäkologen aufgrund eines groben Behandlungsfehlers zu Zahlung von 300.000,00 € verurteilt.

Im Einzelnen setzten in diesem Fall, während die Mutter in den Wehen lag,  die Herztöne des Kindes aus, worauf der Frauenarzt die Geburt mittels Sagglocke einleitete. Er übersah jedoch, dass die Nabelschnur dem Baby die Luft abschnitt und daher sein Gehirn nicht genügend mit Sauerstoff versorgt wurde.

Die Eltern des Kindes wandten sich daraufhin an einen Rechtsanwalt für Medizinrecht. Zwar wurde eine Klage in der ersten Instanz abgewiesen, jedoch gab der OLG-Senat der Familie Recht. Der Senat stellte einen groben Behandlungsfehler fest, da der Gynäkologe zu spät auf die Strangulation mit der Nabelschnur regiert hat, wodurch da Gehirn des Babys mit Sauerstoff unterversorgt war.

Das Gericht hat der Familie nicht nur Schmerzensgeld zugesprochen, der Frauenarzt muss nach dem Urteil auch für alle künftigen Schäden aus der fehlerhaften Behandlung aufkommen.

Aus dem Baby ist nunmehr erwachsene Mann geworden, der aufgrund des Behandlungsfehlers bis heute schwerstbehindert ist.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...