Horror – Wach im OP-Saal

Für viele unvorstellbar und dennoch passiert es: die Narkose wirkt nicht ordnungsgemäß, man liegt wach jedoch regungslos auf dem Operationstisch während die Operation in vollem Gange ist. Ursache hierfür ist hauptsächlich die falsche Dosierung des Narkosemittels. Mediziner nennen dieses Phänomen „Intraoperative Wachepisode“.

Wenn die Wirkung des Narkosemittels verfrüht geringer wird, kann dies erhebliche Auswirkungen, v.a. für die Psyche, haben. Die Folgen können reichen von Albträume und Schlafstörungen bis hin zu Angstzustände und Depressionen. Die psychischen Schäden können oftmals nur von Psychotherapeuten wieder behoben werden. Hierbei kann es sich jedoch um einen langwierigen Prozess handeln.

Narkoseärzte sind demnach dazu verpflichtet, die Funktionen des Patienten während der Operation genau zu beobachten. Schwitzen und stark ansteigender Blutdruck können Alarmzeichen für Patienten sein, welche bei Bewusstsein sind oder sogar Schmerzen empfinden.

 

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...