Der medizinische Standard

Der Arzt schuldet dem Patienten sowohl vertraglich als auch deliktisch die im Verkehr erforderliche Sorgfalt (§ 276 Abs. 1,2 BGB). Diese bestimmt sich nach dem medizinischen Standard des jeweiligen Fachgebietes im Zeitpunkt der Behandlung.

Dieser medizinische Standard wird in der arzthaftungsrechtlichen Terminologie auch als „Facharztstandard“ bezeichnet. Der Arzt muss somit diejenigen Maßnahmen ergreifen, die von einem gewissenhaften und aufmerksamen Arzt, aus berufsfachlicher Sicht seines Fachbereiches, vorausgesetzt und erwartet werden.

Im Arzthaftungsprozess ist der objektivierte zivilrechtliche Fahrlässigkeitsbegriff maßgeblich. Die hinter den zu erwartenden objektiven Kenntnissen und Fertigkeiten zurückbleibenden persönlichen Möglichkeiten des Arztes sind für die zivilrechtliche Beurteilung irrelevant. Insofern der Arzt jedoch spezielle, den Facharztstandard seines Fachgebietes überschreitende und für die Therapie bedeutsame Spezialkenntnisse aufweisen kann, so muss er diese einsetzen, um eine Haftung zu vermeiden.

Anhaltspunkte für den medizinischen erforderlichen Standard können die Leitlinien der zuständigen medizinischen Fachgesellschaften liefern. Die Leitlinien der Bundesärztekammer oder anderen medizinischen Fachgesellschaften können den Erkenntnisstand der medizinischen Wissenschaft dabei jedoch nur deklaratorisch wiedergeben, jedoch nicht konstitutiv begründen (OLG Hamm, VersR 2002, 857).

 

 

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...