Fehlerhafte Rhinoplastik

Ein Münchner Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie führte bei unserem Mandanten im Jahr 2010 ein ästhetische und funktionelle Nasenkorrektur durch.

Im Rahmen dieser Operation kam es zu einer nahezu vollständigen Recession beider Nasenmuscheln des Patienten. Als Folge entstand ein ausgeprägtes Empty- Nose- Syndrom (ENS) wodurch die Atemluft nicht mehr ausreichend befeuchtet werden kann. Der Nasenschleim kann seine natürliche Reinigungsfunktion des Nasenraumes nicht mehr ausreichend erfüllen. Der Nasenschleim verdickt, es kommt zu schmerzhafter Krustenbildung. Die Funktionsfähigkeit der Nase ist erheblich eingeschränkt.

Ein nasaler Zyklus findet seither nicht mehr statt.

Die Patientenanwalt AG verklagt den Operateur u.a. auf Schmerzensgeld.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...