Nichterkennen einer Subrachnoidalblutung aufgrund unterlassener Befunderhebung

Beim plötzlichen Auftreten starker und stechender Kopfschmerzen ist der Patient auf eine Subrachnoidalblutung hin zu untersuchen. Davon geht das OLG Hamm in seinem Urteil vom 09.11.12 mit dem Az. I- 26 U 142/ 09 aus.

Dem Urteil liegt folgender Sachverhalt zugrunde:

Aufgrund plötzlicher starker Kopfschmerzen begab sich der Kläger in ärztliche Behandlung in ein Krankenhaus. Die diensthabende Assistenzärztin diagnostizierte Spannungskopfschmerzen und entließ den Patienten ohne eingehende Untersuchung.

Im weiteren Verlauf kam es zu einer Subrachnoidalblutung, die den Patienten zum Pflegefall machte.

In Übereinstimmung mit dem gerichtlich bestellten Sachverständigen kam das OLG zu dem Ergebnis, dass ein plötzlicher und starker Kopfschmerz als Leitsymptom einer Subrachnoidalblutung anzusehen ist, sodass vorliegend weitere Befunde erhoben werden müssen. Insbesondere eine CT- Untersuchung hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit die richtige Diagnosestellung ermöglicht.

Der Einwand der beklagten Ärztin, es habe keine Nackensteife vorgelegen, kam dagegen nicht zum Tragen. Nach Aussage des gerichtlichen Gutachters müssen Symptome wie Meningismus, Übelkeit und Desorientierung bei einer Subrachnoidalblutung nicht zwingend auftreten.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...