Ösophagische Beschwerden – eine harmlose Angelegenheit?

Sodbrennen und „saures Aufstoßen“, d.h. ein Rückfluss (Reflux) von säurehaltigem Mageninhalt in die Speiseröhre (Ösophagus), ist weder gesundheitlich, noch rechtlich unproblematisch. Gesundheitlich ist dies schon deswegen nicht zu unterschätzen, weil durch den sauren Mageninhalt die empfindliche Schleimhautoberfläche der Speiseröhre gereizt wird und Entzündungsprozesse  dieses Organs nahezu vorprogrammiert sind (Ösophagitis).

Es droht die Gefahr einer Tumorbildung, wenn die Speiseröhrenschleimhaut durch die Magensäure dauerhaft beeinträchtigt wird.

Es ist aus rechtlicher wohl als grober Behandlungsfehler eines Hausarztes zu werten, wenn dieser es gegen die Regeln der ärztlichen Kunst unterlässt, potentiellen  Entartungsmöglichkeiten einer entzündlichen Veränderung nachzugehen, dies vor Allem dann, wenn es zusätzlich noch Hinweise auf ein sog. Barettsyndrom (= Umwandlung von Plattenepithel in Zylinderepithel, die zu einer Verkürzung der Speiseröhre als Folge der Refluxösophagitis führt) gegeben hat. Das Risiko, dass sich hieraus ein Karzinom entwickelt, ist circa um das 40-fache gegenüber gesunden Kontrollen erhöht.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...