Unzureichende Behandlung in Altenpflegeheimen

Die Behandlung der Bewohner in einem Altenpflegeheim ist nicht selten unzureichend  bis behandlungsfehlerhaft. Es gibt Fälle, in denen die Bewohner in unzulässiger Weise  fixiert oder medikamentös ruhig gestellt werden, obwohl eine andere Behandlung durchaus möglich – für das Pflegepersonal vielleicht nur arbeitsaufwändiger wäre.

Es sind Fälle bekannt, in denen die Bewohner eines Pflegeheimes quasi sich selbst überlassen werden, obwohl sie dazu nicht mehr in der Lage sind.

Durch eine unzureichende oder falsche Behandlung in Pflegeheimen kann sich der
Gesundheitszustand der Bewohner erheblich verschlechtern. Doch auch die
Angehörigen leiden unter dem Leidensweg des Bewohners.

In diesen Fällen können durch die unzureichende  Behandlung
Schadensersatzansprüche der Beteiligten  ausgelöst werden, weshalb eine Haftung des
Pflegeheimes möglich ist.

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...