Vertikale Arbeitsteilung zwischen Ärzten – Übertragung auf Assistenzärzte

Die vertikale Arbeitsteilung behandelt die haftungsrechtliche Problematik, welche Aufgaben von einem Chefarzt, Oberarzt oder sonstigen Facharzt auf Assistenzärzte, Krankenschwestern und Krankenpflegern übertragen werden können.

Des Weiteren wird hier thematisiert, in welchem Umfang Kontrollen des nachgeordneten ärztlichen und nicht-ärztlichen Personals erforderlich sind und inwieweit sich nachgeordnetes ärztliches und nicht-ärztliches Personal auf die Organisation und die Anordnungen der vorgesetzten Ärzte verlassen können.

Wird eine selbständig durchzuführende Operation auf einen dafür nicht ausreichend qualifizierten Assistenzarzt übertragen, so liegt hierin ein Behandlungsfehler in Form eines Organisationsfehlers. Der Behandlungsfehler kann jedoch nur unter der Voraussetzung bejaht werden, dass der nicht ausreichend qualifizierte Assistenzarzt, nach den bei ihm vorauszusetzenden Kenntnissen und Fähigkeiten, gegen die Übernahme des selbständig durchzuführenden Eingriffs, Bedenken hätte haben und die Gefährdung des Patienten hätte voraussehen müssen (BGH, NJW 1984, 655).

Insofern der Assistenzarzt keinerlei diesbezügliche Bedenken hat, kann er sich auf die Entscheidung des Chef- oder Oberarztes verlassen.

Der Vorwurf eines möglichen Behandlungsfehlers kann auch einem in Ausbildung befindlichen Assistenzarzt, wenn dieser ohne Aufsicht und Anleitung eines (Fach-) Oberarztes eine Operation durchgeführt hat und keine Anhaltspunkte für ein voreiliges oder eigenmächtiges Handeln des Assistenzarztes vorliegen, nicht gemacht werden (BGH, VersR 1997, 833).

Wichtige Fälle, Urteile und Erfolge

Klage gegen Allergan wegen Krebsrisiko – Natrelle Implantate

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen des Krebsrisikos geltend, das von den texturierten Brustimplantaten der Marke „Natrelle“ ausgeht. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teilen wir Ihnen unter Vorlage einer entsprechenden Vollmacht mit, dass...

Klage gegen Allergan wegen Krebs – großzelliges T-Zell-Lymphom

Unsere Mandantin macht Schadensersatz gegen Allergan wegen eines T-Zellen-Lymphoms geltend. Nachfolgend unser Anspruchsschreiben aus dem die Höhe der geltend gemachten Beträge ersichtlich sind.   Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit zeigen wir Ihnen unter Vorlage...

Schadensersatz für defekte Hüftprothese der MicroPort Scientific GmbH

Ihre Chance auf Schmerzensgeld ist größer als Sie es vermuten. „Ich hätte gern wenigstens eine kleine Entschädigung.“ Als Patientenanwalt für Medizinrecht hören wir das oft im ersten Gespräch mit unseren Klienten. Viele Geschädigte sind unsicher und wissen nicht wie...